You are currently viewing SANIERUNG GÖHRENER VIADUKT
Göhrener Viadukt

SANIERUNG GÖHRENER VIADUKT

Lage: bei Chemnitz
Zeit­raum: 2021 bis 2022
Kate­go­rie: Abdichtungsarbeiten
Abdich­tungs­sys­tem: Sika­dur-Com­bi­flex® TF Sys­tem im Fugenbereich

Pro­jekt­be­schrei­bung:
Von der Deut­schen Bahn wurde AUGUST REINERS damit beauf­tragt, undichte Fugen am Göh­re­ner Via­dukt mit­hilfe des Com­bi­flex-Abkle­be­sys­tem zu sanieren.

Das Göh­re­ner Via­dukt, gehört, wie auch die Göltzsch­tal­brü­cke zu den gemau­er­ten Bogen­brü­cken aus der Früh­zeit des Eisen­bahn­baus in Sach­sen. Das Via­dukt besteht aus Gra­nit und Por­phyr, ist 380 m lang, 68 m hoch und wurde 1871 fer­tig­ge­stellt. Die Fugen zwi­schen den ein­zel­nen Bögen waren nun marode und es bestand die Gefahr, dass Was­ser in die ver­fül­len Bogen­seg­mente ein­dringt. AUGUST REINERS hat in einer kur­zen Bau­zeit und unter lau­fen­den Bahn­ver­kehr 560 m Fugen abge­dich­tet. Zum Ein­satz kam hier das Sika­dur Com­bi­flex­sys­tem 200/2 der Sika Deutsch­land AG — 560 m aus­ge­führt als Dehnungsfuge.