You are currently viewing SCHULZENTRUM WINSEN

SCHULZENTRUM WINSEN

Lage: Win­sen bei Hamburg
Zeit­raum: 2019 bis 2021
Kate­go­rie: Schlüs­sel­fer­tig­bau | ÖPP
Auf­trag­ge­ber: Land­kreis Harburg
Archi­tekt: JUP Architekten

Für den Land­kreis Har­burg wurde auf dem Gelände des Schul­zen­trum I in Win­sen ein Neu­bau für die Klas­sen 11 — 13 errich­tet. Es han­delt sich um eine klas­si­sche Mas­siv­bau­weise mit einem Grund­ge­rüst aus Stahl­be­ton- und Kalk­sand­stein­mau­er­werk. Durch die Wahl der Mate­ria­lien und einem äuße­ren Son­nen­schutz wird erreicht, dass sich das Gebäude auch bei Son­nen­ein­strah­lung nicht zu stark erwärmt. Die Fas­sade passt sich mit einem röt­li­chen Ver­blend­stein der Umge­bung an. Die groß­flä­chi­gen Fas­sa­den­plat­ten in Tei­len der Außen­flä­chen unter­strei­chen die moderne Archi­tek­tur. Das drei­ge­schos­sige Gebäude hat eine Nutz­flä­che von ca. 2.100 m².

Zwei Beson­der­hei­ten des Neu­baus “Schul­zen­trum Win­sen” gegen­über einem kon­ven­tio­nel­len Schul­bau sind die Aus­bil­dung eines Teils der erd­ge­schos­si­gen Flä­che in Form einer durch die Zusam­men­le­gung von 3 Unter­richts­räu­men ent­stan­dene Frei­flä­che (Clust­er­lö­sung) sowie das für die gesamte Ober­stufe geschaf­fene Selbst­lern­zen­trum mit ange­glie­der­ter Biblio­thek im Erd­ge­schoss. Die genannte Frei­flä­che kann in Unter­richts­ein­hei­ten für alter­na­tive Lern­for­men genutzt wer­den. Das Selbst­lern­zen­trum ist hin­ge­gen als kom­plett eigen­stän­dig zu nut­zende Ein­heit z. B. für Frei­stun­den gedacht. Dem Selbst­lern­zen­trum ist zudem noch ein ent­spre­chen­der Außen­be­reich zugeordnet.
Durch die beschrie­bene Clust­er­lö­sung kann sich die­ser Schul­bau einer zukünf­ti­gen Ent­wick­lung der Schul­nut­zung und alter­na­ti­ver Lern­for­men anpas­sen. Die Aus­füh­rung der Bau­maß­nahme erfolgte in guter Abstim­mung mit der Schul­lei­tung, da die Arbei­ten par­al­lel zum lau­fen­den Schul­be­trieb durch­ge­führt wer­den mussten.
Das Gebäude wurde zusam­men mit unse­rem ARGE Part­ner (G.Effinger aus See­ve­tal) und dem Archi­tek­tur­büro JUP aus Win­sen, ver­trags­ge­mäß geplant, eine Bau­ge­neh­mi­gung ein­ge­holt und fer­tig­ge­stellt. Ein Bestand­teil der Leis­tun­gen ist auch die Bau­zwi­schen­fi­nan­zie­rung bis zur Abnahme sowie die War­tungs­leis­tun­gen für die ers­ten 5 Jahre nach Abnahme.
Die Abnahme erfolgte am 15.07.2021 ca. 1 Monat vor dem ver­trag­lich ver­ein­bar­ten Abnahmetermin.
Die Ein­wei­hungs­feier fand am 15.10.2021 statt.