You are currently viewing DURCHSCHLAG BEIM PROJEKT B39 SCHEMMELSBERGTUNNEL

DURCHSCHLAG BEIM PROJEKT B39 SCHEMMELSBERGTUNNEL

Grund zum Fei­ern gab es am 15. Juni 2024 bei unse­rer Bau­stelle am Schem­mels­berg­tun­nel. Im ers­ten Ver­bin­dungs­tun­nel vom Ret­tungs­stol­len zum bestehen­den Stra­ßen­tun­nel erschien das erste Mal wäh­rend des Pro­jek­tes Licht am Ende des Tun­nels. Unsere Mineure haben den Durch­schlag des Tun­nel­bau­wer­kes im Bag­ger­vor­trieb gemeis­tert — und das sogar weit­aus frü­her als der Bau­zei­ten­plan vorsieht!

Mit Her­stel­lung des ers­ten Quer­schlags wurde ein neuer Ret­tungs­weg geschaf­fen, der auch schon wäh­rend der Bau­zeit für mehr Sicher­heit sorgt.
Mitt­ler­weile geht es in der Haupt­röhre des Stol­lens schon wie­der wei­ter. Im Durch­lauf­be­trieb, das bedeu­tet 24 Stun­den pro Tag an 7 Tagen pro Woche, geht es Voll­gas Rich­tung zwei­ten Quer­schlag. Hier endet nach ca. 415 m der Vor­trieb des Bau­werks, aber noch längst nicht die Leis­tung unse­rer Tun­nel­bauer der AUGUST REINERS Bau­un­ter­neh­mung GmbH. Im Anschluss an die Vor­triebs­ar­bei­ten wird der Tun­nel mit einer Abdich­tungs­fo­lie (KDB) ver­se­hen und mit einer Beto­nin­nen­schale ausgekleidet.

Wir wün­schen wei­ter­hin viel Erfolg und natür­lich ein herz­li­ches GLÜCK AUF! zum ers­ten Durchbruch!